Warnung vor unseriösen Drückern, die TV-Signale im Haus abschalten

(vom 03.06.2019)

Stadtwerke Wedel raten zur Vorsicht vor Unbekannten im Galgenberg

 

Wedel, 29.05.2019 - Die Stadtwerke Wedel raten ihren Internetkunden zur Vorsicht. Eine Kundin berichtete heute, dass gestern Abend im Auftrag von Kabel Deutschland zwei unbekannte Männer an ihrer Haustür geklingelt hätten. Sie erzählten ihr, dass sie das TV-Signal abgeschaltet haben und sie eine Unterschrift leisten müsse, damit dieses wieder hergestellt wird. Bisheriger Vertragspartner sei Vodafone, nicht die Stadtwerke. Die daraufhin irritierte Kundin leistete die vermeintlich erforderliche Unterschrift. Unwissentlich erhielt sie am späten Abend eine Auftragsbestätigung per E-Mail über einen neuen Vertrag für einen Internetanschluss mit der Firma Vodafone.

Immer wieder berichten Stadtwerke-Kunden über aggressive und unseriöse Vertriebspraktiken von unterschiedlichen Anbietern. Dabei werden Kunden an der Haustür oder am Telefon überrumpelt. Häufig werden unter Vorspiegelung falscher Tatsachen wichtige vertrauliche Daten ergaunert. Mit diesen Daten werden dann ohne Einverständnis der Kunden Verträge bei Drittanbietern geschlossen. „Aber dieser Fall ist ganz neu“, sagt Jörn Peter Maurer, Geschäftsführer der Stadtwerke Wedel. Erneut warnt er davor, Unbekannten Vertragsunterlagen auszuhändigen bzw. Verträge an der Haustür abzuschließen. „Schließen Sie generell keine Haustürgeschäfte ab und leisten Sie keine Unterschrift. Bitten Sie um Bedenkzeit“, rät er.

Alle Kunden, die an der Haustür einen Vertrag unterzeichnen, haben ein gesetzliches Widerrufsrecht. Sie können innerhalb von 14 Tagen ohne Konsequenzen und Angabe von Gründen den Vertrag widerrufen.

Bei Besuchen von Drückerkolonnen oder bei Unsicherheit über die Seriosität von Hausbesuchen stehen den Kunden die Mitarbeiter der Stadtwerke Wedel jederzeit gerne unter der Telefonnummer 04103 805 101 zur Verfügung.

 

zurück